Südtrakt Zürich HB: Einzigartige Einblicke in die Sanierung eines Jahrhundert-Bauwerks.

Südtrakt Zürich HB: Einzigartige Einblicke in die Sanierung eines Jahrhundert-Bauwerks.
17. Dezember 2018, Martin Riesen.

Südtrakt Zürich HB: Einzigartige Einblicke in die Sanierung eines Jahrhundert-Bauwerks.

Am 11. Juni 2018 fand der Spatenstich zur Sanierung des weltbekannten und altehrwürdigen Südtrakt-Gebäudes des Zürich HB statt. Der 1871 erbaute markante, denkmalgeschützte Bau des Architekten Jakob Friedrich Wanner ist der zentrale Dreh- und Angelpunkt zwischen Bahnhofstrasse und Hauptbahnhof, mit Strahlkraft weit über den Bahnhofplatz hinaus. Der Eingang zur sogenannten Wannerhalle mit seinen überhohen Räumen und Wandelgängen ist ein wahres Schmuckstück und steht darum auch auf der Liste der geschützten Denkmäler mit überkommunaler Bedeutung.

Als Gesamtprojektleiter begleite ich die Bauarbeiten hautnah. Der Umgang mit Zielkonflikten im Projekt ist besonders herausfordernd: die historische Substanzerhaltung, die nachhaltige Nutzungsflexibilität, das Kosten- und Terminmanagement sowie der Austausch des erarbeiteten Wissens unter den Projektbeteiligten im Zeitalter der Digitalisierung.

In einer Blogpostserie gewähre ich Einblicke in die aussergewöhnliche und einzigartige Baustelle zur Sanierung des Jahrhundert-Bauwerks mitten in Zürich. Die folgenden Videos zeigen, was seit dem Spatenstich passiert ist und wie der Architekt Bernhard Aebi die Sanierung plant.

Generalsanierung Zürich HB Südtrakt

 

Martin Riesen
Gesamtprojektleiter Sanierung Südtrakt Zürich HB

Es gibt immer wieder Überraschungen. Betrachtet man die Bruchsteinmauern und die Unterfangungen, ist es gut vorstellbar, dass hier die eine oder andere Überraschung ans Tageslicht kommen wird.

Bernhard Aebi
Aebi & Vincent Architekten

Was die Leute überraschen wird, ist die neue Wertigkeit des Gebäudes. Das Gebäude wird entrümpelt: So, dass man die alten Strukturen wieder spürt.

Alexander Muhm
Leiter Development SBB Immobilien

Man wird den Südtrakt des Zürich HB nach der Sanierung so erleben, wie er ursprünglich geplant war. Wir rekonstruieren das «Ureigenste» des Gebäudes. Das Neue im alten ist eigentlich das Alte.

Beitrag teilen

Fokusthemen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Die Felder "E-Mail" und "E-Mail bestätigen" müssen übereinstimmen.
*Pflichtfelder
Speichern

Newsletter