Barbara Zeleny

Barbara Zeleny
Barbara Zeleny
8 Artikel
Barbara Zeleny arbeitet seit 2015 bei SBB Immobilien und leitet die Entwicklungsprojekte SBB Areale Zürich West. Die an der Harvard Universität studierte Architektin bringt eine langjährige Berufserfahrung im internationalen Umfeld mit. Sie interessiert sich für neue Vorgehen bei Entwicklungsprozessen und strebt dabei stets nach einem frischen Verständnis von Urbanität.

Alle Beiträge von Barbara Zeleny

Willkommen neue Werkstädter*innen!

Willkommen neue Werkstädter*innen!

Trends, Hintergrund

Die Werkstadt Zürich wird zum zukünftigen Areal der urbanen Produktion. Mit der laufenden Transformation der ehemaligen SBB Werkstätten entwickelt sich das 42'000 Quadratmeter grosse Gelände von einer Industrieanlage zu einem attraktiven Ort für Innovationsbetriebe, Start-up Firmen sowie für die Kulturszene.

26. Juli 2018

Entwickeln

«Made in Zurich» Initiative gegründet – Werkstadt Zürich ist mit dabei.

«Made in Zurich» Initiative gegründet – Werkstadt Zürich ist mit dabei.

Stadtentwicklung, Hintergrund, Konzept

Am frühen Donnerstagmorgen war es soweit: Mit dem «Macherzmorge» wurde das Herkunfts-Siegel «Made in Zurich» lanciert. Die frisch gegründete Initiative strebt einen höheren Stellenwert, eine bessere Infrastruktur und eine bessere Sichtbarkeit des produzierenden Gewerbes in der Stadt Zürich an.

30. November 2018

Entwickeln

Was Quartierzentren mit Quartierentwicklung zu tun haben.

Was Quartierzentren mit Quartierentwicklung zu tun haben.

Stadtentwicklung, Hintergrund, Konzept

Ende Oktober waren meine Kollegin Andrea Hagn Ziegert und ich zu Gast beim Herbstseminar des «Netzwerks lebendige Quartiere» in Bern. Unter den Arbeitstitel «Top-down Initiierung eines Quartierzentrums in einem neuen Quartier» konnten wir anhand des Planungsverfahrens Neugasse aufzeigen, wie die Bevölkerung schon frühzeitig in Quartiersentwicklungen einbezogen werden kann.

19. November 2018

Entwickeln

Wie das Areal Neugasse zu einem vielfältigen Quartierleben beitragen kann.

Wie das Areal Neugasse zu einem vielfältigen Quartierleben beitragen kann.

Kundenorientierung, Stadtentwicklung

Beteiligung bleibt Programm: Da wo oft der öffentliche Diskurs durch lange intransparente Planungsprozesse verstummt, macht das Projekt Neugasse bewusst weiter. Denn wo heute das Reparaturzentrum (Depot G) der SBB steht, entsteht morgen mit der Neugasse ein neues Stück Stadt – auf einer Fläche, die grösser ist als vier Fussballfelder. Mitten in Zürich, mitten im Kreis 5.

16. Oktober 2018

Entwickeln

Die Stadt von morgen im Gespräch – seien auch Sie dabei.

Die Stadt von morgen im Gespräch – seien auch Sie dabei.

Stadtentwicklung

Schon gewusst? Im September finden zwei öffentliche «Hallengespräche» statt. Dabei reden wir gemeinsam mit Stadtexpertinnen und -experten über die Entwicklung der Neugasse Zürich und das Entwickeln einer Stadt im Allgemeinen.

11. September 2017

Entwickeln

Die Werkstadt öffnet ihre Tore: Design Biennale Zürich.

Die Werkstadt öffnet ihre Tore: Design Biennale Zürich.

Stadtentwicklung, Hintergrund

Am 7. bis 10. September 2017 findet erstmals die Design Biennale in Zürich statt und wird mit zahlreichen Ausstellungen, Interaktionen und einer Konferenz in die Zukunft des Designs blicken.

8. August 2017

Apropos

Der 1. Workshop zur Entwicklung der Neugasse in Zürich hat stattgefunden.

Der 1. Workshop zur Entwicklung der Neugasse in Zürich hat stattgefunden.

Stadtentwicklung, Hintergrund, Konzept

Am Dienstagabend war es soweit: Rund 180 Teilnehmende haben sich aktiv am 1. Workshop zur Entwicklung des Areals Neugasse beteiligt. Nach einer Begrüssung durch Stadtrat André Odermatt und Alexander Muhm, Leiter Development SBB Immobilien, ging’s los.

8. März 2017

Entwickeln

Neugasse: Los geht’s mit dem 1. Workshop.

Neugasse: Los geht’s mit dem 1. Workshop.

Stadtentwicklung, Hintergrund

Ende November 2016 wurde die Strategie SBB Areale Zürich West gemeinsam mit der Stadt Zürich der Öffentlichkeit präsentiert. Und schon geht es mit der Weiterentwicklung des Areals Neugasse weiter, was mich als Projektleiterin freut.

24. Januar 2017

Entwickeln