Hirslanden-Klinik St. Anna erweitert Angebot im Bahnhof Luzern

Bahnhof Luzern
  • 15. Januar 2018

Hirslanden-Klinik St. Anna erweitert Angebot im Bahnhof Luzern.

Die künftigen Nutzer des 5. OG im Bahnhof Luzern stehen fest. Die Hirslanden Klinik St. Anna plant, ihr Gesundheitszentrum im Bahnhof zu erweitern. Sie wird zusätzliche Flächen im 5. OG beziehen. Den Mietvertrag haben die Hirslanden Klinik St. Anna und die SBB unlängst unterzeichnet.

Mit diesem Ausbau will die Klinik die interdisziplinäre Vernetzung der fachärztlichen Zentren am Bahnhof Luzern weiter stärken und für die Bereiche Sportmedizin, Leistungsdiagnostik und Physiotherapie im 5. Stock mehr Platz schaffen. Die bestehende Fläche im 4. Stock wird um neue Fachbereiche, beispielsweise die Urologie, erweitert. Gleichzeitig soll bereits existierenden Abteilungen, etwa der Radiologie, mehr Platz eingeräumt werden. Die Eröffnung der Räumlichkeiten im 5. OG ist im Sommer 2018 geplant.

Als Nachbar der Klinik St. Anna wird der Standort Luzern von PwC ebenfalls im Sommer 2018 im 5. OG einziehen. Der entsprechende Mietvertrag wurde bereits im Herbst 2017 unterzeichnet. Der Baubeginn ist im Frühling 2018 geplant.

 

Newsletter