Die ersten Wohnungen des Projekts O’Vives stehen zur Vermietung bereit.

  • 29. Januar 2019

Die ersten Wohnungen des Projekts O’Vives stehen zur Vermietung bereit.

Die Wohnungen im ersten Gebäude, namens O’Centre, des Projekts O’Vives in Genf stehen seit Mitte Januar 2019 zur Vermietung offen. Insgesamt 30 Wohnungen mit jeweils vier bis sechs Zimmern stehen zu Verfügung. Die Vermietung erfolgt durch die Immobilienverwaltung Régie du Rhône in Petit-Lancy.

Ein Neubauquartier am Puls der Stadt.

Die ersten Wohnungen des Projekts O’Vives in Genf, im Gebäude O’Centre, stehen nun zur Miete zur Verfügung. Die Vermietung der 30 4- bis 6-Zimmer-Wohnungen wird von der Immobilienverwaltung Régie du Rhône in Petit-Lancy begleitet. In den Liegenschaften des Quartiers gibt es eine grosse Auswahl an Wohnungen für unterschiedliche Mietergruppen. Alle Wohnungen bieten eine freie Sicht und eine sonnige Lage, verfügen über umfassende Schalldämmung und sind gut möblierbar. Auch das neue Quartier neben dem künftigen Bahnhof Eaux-Vives des Léman Express hat viel zu bieten: Geschäfte und Büros, zahlreiche Grünanlagen, ein Sportzentrum, ein Hallenbad, ein Kulturzentrum und eine Kindertagesstätte. Die Bewohner des Quartiers haben dank einer gedeckten Passerelle einen direkten Zugang zum Bahnhof.

Weitere Informationen zu den Wohnungen sind unter ovives-geneve.ch/#logements zu finden. Informationen zur Vermietung erteilt die Immobilienverwaltung Régie du Rhône, Chemin des Olliquettes 10, PF 170, 1213 Petit-Lancy, Tel. 058 219 00 00.

Beitrag teilen