Smart City

Smart City – nächster Halt: Zukunft.

Gemäss aktuellen Hochrechnungen wird die Schweiz im Jahr 2045 rund zehn Millionen Einwohnerinnen und Einwohner zählen – die Mehrheit davon in grossen Städten. Dies stellt die urbanen Zentren vor neue Herausforderungen: Schon heute werden in den Städten knapp zwei Drittel der gesamten Energie verbraucht und rund 80 Prozent aller Treibhausgasemissionen erzeugt. Hier sind intelligente Lösungen gefragt; ein Ansatz dafür ist "Smart City".

Was ist Smart City?

Smart City ist ein Sammelbegriff für ganzheitliche, partnerschaftliche Entwicklungs­konzepte mit dem Ziel, Städte lebenswerter (d. h. partizipativer, effizienter, vernetzter, intelligenter, innovativer, dynamischer, sicherer, nachhaltiger und resilienter) zu gestalten.

Eine Smart City bietet ihren Bewohnerinnen und Bewohnern maximale Lebensqualität bei minimalem Ressourcenverbrauch. Ermöglicht wird dies durch die Verknüpfung von unterschiedlichen Infrastrukturen – beispielsweise Transport, Energie und Kommunikation – für einzelne Gebäude, Quartiere oder ganze Städte. Die Grundlage bilden neue Technologien und Innovationen wie das Internet of Things (IoT) oder die künstliche Intelligenz (KI): Mit Hilfe der Digitalisierung können Städte „smart“ werden, also Funktionsabläufe in Gebäuden, Quartieren und Städten intelligenter und effizienter gestaltet werden und dabei zugleich die Lebensqualität ihrer Einwohner steigern.

Wie betätigt sich die SBB im Bereich Smart City?

Die SBB kann mit ihren vernetzten Mobilitätsangeboten, schweizweiten Infrastrukturen und zentralen, grossflächigen Arealen einen massgeblichen Beitrag zu einer smarten Schweiz leisten. Im Bewusstsein dieser volkswirtschaftlichen Verantwortung möchte die SBB die Kantone, Städte und Gemeinden als starker Partner auf dem Weg zur Smart City unterstützen. Mit Hilfe der Digitalisierung können Städte so trotz steigender Einwohnerzahlen von höherer Standortattraktivität, Lebensqualität und Wettbewerbs­fähigkeit bei zugleich niedrigerem Ressourcenverbrauch profitieren. Diese Konzepte beinhalten technische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Dimensionen, orientieren sich an den Bedürfnissen der Bevölkerung und bedingen aufgrund ihrer Komplexität eine starke Kooperation von Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung.

Mit innovativen Mobilitätslösungen und zukunftsweisenden Quartierentwicklungen an besten Lagen kann die SBB die Städte in ihren Vorhaben unterstützen und zu einer zentralen Partnerin auf dem Weg zur Smart City werden, vor allem in den Bereichen Smart Mobility, Smart Building, Smart Public Space, Smart Energy und Smart Connectivity.

Die fünf Handlungsfelder von Smart City.
 


Das vollständige Zielbild Smart City: Beitrag der SBB. mit detaillierten Ausführungen finden Sie hier: 
Download PDF

Smart City Pilotareal.

Das 160‘000 m2 grosse Areal um den Güterbahnhof Wolf in Basel wurde als Smart City Pilotareal ausgewählt. Es soll in Kooperation mit dem Kanton Basel-Stadt und weiteren Partnern (u. a. Smart Regio Basel) zum smartesten Areal der Schweiz entwickelt werden. Der Baubeginn in Basel Wolf wird 2024 erfolgen. Soweit sinnvoll, werden Pilotprojekte vorab an anderen Standorten durchgeführt und zur Marktreife entwickelt.

Warum betätigt sich die SBB im Bereich Smart City?

Mit über 1,25 Millionen Reisenden pro Tag ist die SBB der wichtigste Zubringer für die smarten Städte von morgen. Die SBB betreibt ein eigenes Stromnetz mit sieben Kraftwerken und produziert einen Grossteil ihres Strombedarfs selbst. Schon heute stammen 90 Prozent dieses Stroms aus erneuerbaren Ressourcen, bis 2020 sollen es 100 Prozent sein. Als treibende Kraft des ÖV in der Schweiz und ökologische Vorreiterin unter den europäischen Bahnen spielt die SBB eine entscheidende Rolle für die Mobilität der Zukunft. Mit modernen Entwicklungs- und Infrastrukturprojekten leistet die SBB einen wichtigen Beitrag zur Steigerung der Standortattraktivität und Wettbewerbsfähigkeit unseres Landes. Als Mobilitätsdienstleister und Immobilienentwickler agiert die SBB erfolgreich an der Schnittstelle zwischen Raum- und Verkehrsplanung und ist somit ein wesentlicher Treiber einer smarten Schweiz.

SmartCity Illustration

SmartSuisse – die neue Fachkonferenz zum Thema Smart City.

Zur Stärkung des Know-hows und Aufbaus eines Netzwerks mit möglichen Partnern ist die SBB der Hauptpartner der SmartSuisse, einer jährlichen Fachkonferenz zum Thema Smart City. Die SmartSuisse findet am 11./12. April 2018 im Congress Center Basel statt. Hochkarätige Referentinnen und Referenten aus dem In- und Ausland sowie politische Entscheidungsträger, wichtige Akteure aus der Industrie und wissenschaftliche Experten präsentieren Lösungen für eine nachhaltige Stadtentwicklung in der Schweiz. Die SmartSuisse verfolgt einen branchenübergreifenden Ansatz mit dem Ziel, den öffentlichen Sektor mit der Wirtschaft und Wissenschaft stärker zu vernetzen, um gemeinschaftlich die entscheidenden Weichen für eine smarte Schweiz zu stellen. Der Anlass richtet sich an alle Akteure, die das urbane Leben und die smarten Städte von morgen aktiv und nachhaltig mitgestalten wollen.