Kurze Wege für Wohnen und Arbeiten in urbanen Zentren.

Kurze Wege für Wohnen und Arbeiten in urbanen Zentren.
17. Juni 2021

Kurze Wege für Wohnen und Arbeiten in urbanen Zentren.

Das Wohnen und Arbeiten in der Stadt wird auch nach Covid-19 für viele Menschen attraktiv bleiben, da Städte neben Arbeitsplätzen und Wohnräumen einiges zu bieten haben, was für wirtschaftliche und lebensstilbezogene Funktionen wichtig ist. Allerdings verändern sich die Bedürfnisse und auch die Quartiere. Die SBB trägt diesen Entwicklungen Rechnung. Zum Beispiel mit dem Projekt Limmatstrasse 23/25. Anstelle des alten Elvetino Gebäudes wird hier neuer Wohn- und Arbeitsraum geschaffen.

Direkt beim Zürich HB entsteht ein Neubau mit 1.5- bis 3.5-Zimmerwohnungen, Dienstleistungs-/Coworking-Flächen, Büros/Ateliers sowie publikumsorientierten Nutzungen im Erdgeschoss. Auf aktive Stadtmenschen zugeschnitten ermöglicht das Projekt im Trendquartier beim Wohnen Individualität und Zusammensein, z.B. mit einer gemeinsam nutzbaren begrünten Dachterrasse. Die Businessflächen eignen sich für die Realisierung neuer flexibler Arbeits- und Büromodelle, die auf Austausch und kreatives Miteinander setzen. Dazu kommt der urbane Ansatz der kurzen Wege oder 15-Minuten-Stadt, wo die meisten Bedürfnisse zu Fuss oder mit dem Velo innerhalb einer Viertelstunde erfüllt werden können. Nicht zu vergessen, die Lage am Puls der Mobilität. Der Baustart ist erfolgt. Geplanter Bezugstermin: Frühjahr 2023.

Mehr Infos unter 23-25.ch

Beitrag teilen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Die Felder "E-Mail" und "E-Mail bestätigen" müssen übereinstimmen.
*Pflichtfelder