Begehrte Zentrumslagen.

Begehrte Zentrumslagen.
23. Oktober 2020 im Gespräch mit Alexander Muhm

Begehrte Zentrumslagen.

Das Thema Büroflächen ist Corona-bedingt unter neuen Aspekten in den Fokus gerückt. Bleiben Büroräume wegen vermehrter Arbeit im Homeoffice noch längere Zeit leer? Reduzieren Unternehmen ihre Flächen, weil sich der Raumbedarf verringert? Und was bedeutet dies für die Bürogestaltung? Experten gehen davon aus, dass Zentrumslagen auch in Zukunft weiter nachgefragt bleiben. Denn neben der guten Erreichbarkeit trägt das innerstädtische Umfeld mit einem Angebot an Restaurants, Läden, Freizeiteinrichtungen usw. wesentlich zur Attraktivität des Arbeitsplatzes bei. Gleichzeitig gibt es eine Tendenz zu neuen Formaten wie Coworking-Spaces, die in der City funktionieren, aber ebenso an kleineren Orten, wo das Bedürfnis nach einer Infrastruktur für Home-Office ausserhalb der eigenen Wohnung wachsen könnte.

SBB Immobilien bietet sich als agiler Standortpartner für Unternehmen an, die nach zukunftsorientierten Raumlösungen suchen inklusive optimaler Anbindung an den öffentlichen Verkehr. 

3 Fragen an Alexander Muhm, Leiter SBB Immobilien und Mitglied der Konzernleitung SBB AG:

 

Wie positioniert sich SBB Immobilien mit ihrem Büroportfolio?

Unser Portfolio umfasst zentrale Standorte am Puls der Mobilität in allen Regionen der Schweiz. Wir entwickeln gemeinsam mit Städten und Gemeinden Büroflächen und ermöglichen flexible Konzepte, angepasst an die wechselnden Bedürfnisse der Unternehmen.

Was heisst das konkret?

Die Büroflächen sind so konzipiert, dass sie einen attraktiven Aussenraum aufweisen und multifunktional genutzt werden können. Zum Beispiel Pont-Rouge in Genf. Das Business-Zentrum, erstellt nach dem Nachhaltigkeitsstandard DGNB, vereint alle Elemente einer nachhaltigen Entwicklung (Ökologie, Ökonomie und Soziales).

Apropos Nachhaltigkeit: Wo setzen Sie die Schwerpunkte?

In den Bereichen Klimaschutz, Energiesparen und nachhaltiges Bauen. Für die kommenden Jahre haben wir uns zudem vorgenommen, das Thema Kreislaufwirtschaft weiter zu entwickeln. Bis spätestens 2030 werden wir klimaneutral sein.

Beitrag teilen
Alexander Muhm
Alexander Muhm
Alexander Muhm ist seit Januar 2019 Leiter von SBB Immobilien und Mitglied der Konzernleitung. Er studierte Architektur an der Technischen Universtität Wien und absolvierte ein Doktoratsstudium der technischen Wissenschaften. Er arbeitet seit 2009 bei der SBB. Zuvor war er in unterschiedlichen Planungsteams bei verschiedenen Unternehmen in Österreich tätig, bis er sich im Projektmanagement spezialisierte.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Die Felder "E-Mail" und "E-Mail bestätigen" müssen übereinstimmen.
*Pflichtfelder