Wie die Digitalisierung das Planen, Bauen und Bewirtschaften verändert.

Wie die Digitalisierung das Planen, Bauen und Bewirtschaften verändert.
7. Dezember 2017, Alexander Muhm im Gespräch mit Armon Semadeni und Jonas Krieg

Wie die Digitalisierung das Planen, Bauen und Bewirtschaften verändert.

Building Information Modeling – kurz BIM genannt –  ist für SBB Immobilien nicht nur eine zukunftsweisende Technologie für das Planen und Bauen. Als Grundstückseigentümerin befasst sie sich mit dem kompletten Lebenszyklus einer Immobilie, weshalb in den BIM-Modellen der SBB die Phase der Bewirtschaftung von Anfang an mit abgebildet werden muss.

Wie SBB Immobilien dies bereits heute umsetzt, zeigt das Video mit Armon Semadeni und Jonas Krieg von Semadeni Architekten sowie Alexander Muhm.

Beitrag teilen
Armon Semadeni
Armon Semadeni
Armon Semadeni ist dipl. Architekt ETH SIA BSA. 2009 gründete er die Armon Semadeni Architekten GmbH in Zürich. Neben seiner Tätigkeit als Geschäftsleiter ist er seit 2016 im Verwaltungsrat der Schweizerischen Baumustercentrale, hält Einsitz in diversen Jurys sowie Fachvorträge und Gastkritiken.
Jonas Krieg
Jonas Krieg
Jonas Krieg ist Architekt MSc ETH und seit 2010 als Projektarchitekt bei der Armon Semadeni Architekten GmbH tätig. Neben der stellvertretenden Projektleitung für das Naturmuseum St.Gallen verantwortet er als BIM Verantwortlicher die Planung und Ausführung des SBB Projekts Letzi Turm in Zürich-Altstetten.

Interviewt von

Alexander Muhm
Alexander Muhm
Alexander Muhm ist seit Januar 2019 Leiter von SBB Immobilien und Mitglied der Konzernleitung. Er studierte Architektur an der Technischen Universtität Wien und absolvierte ein Doktoratsstudium der technischen Wissenschaften. Er arbeitet seit 2009 bei der SBB. Zuvor war er in unterschiedlichen Planungsteams bei verschiedenen Unternehmen in Österreich tätig, bis er sich im Projektmanagement spezialisierte.
Zum Autorenprofil
Zum Autorenprofil

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Die Felder "E-Mail" und "E-Mail bestätigen" müssen übereinstimmen.
*Pflichtfelder