Smart City Lab Basel: vernetzen, entwickeln, testen, erleben.

Smart City Lab Basel: vernetzen, entwickeln, testen, erleben.
14. September 2020

Smart City Lab Basel: vernetzen, entwickeln, testen, erleben.

Das Smart City Lab Basel – ein Testraum für Ideen, Prototypen und Services – geht neue Wege. Hier werden innovative Lösungen entwickelt, nicht allein im stillen Kämmerlein, sondern gemeinsam im Austausch mit der wachsenden Community. Im April 2019 haben die SBB und der Kanton Basel-Stadt das Lab eröffnet und vernetzen seither erfolgreich Partnerinnen und Partner aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung. Aktuelles Beispiel: Die Kantine 222 entsorgt ihre Rüstabfälle bei der Radschaft, die diese zu hochwertigem Kompost verarbeitet. Oder die Kooperation von SchlaueBox, einer intelligenten Paketfachanlage, mit der KurierZentrale bei der City-Logistik mit Velos. Den Strom erhält die SchlaueBox aus dem SBB Energiespeicher vor Ort, wo alte Batterien neu belebt werden.

Das Areal soll ab 2024 vom Güterbahnhof zum Stadtquartier «Wolf Basel» entwickelt werden, dank den Erkenntnissen und Lösungsansätzen aus den Pilotprojekten sogar zum «smartesten Areal» der Schweiz. Dazu Anja Riedle, Leiterin Smart City bei der SBB: «Für uns ist es spannend, schon jetzt gemeinsam mit unseren Partnerinnen und Partnern Lösungen an diesem Standort zu testen, die später auch in die Arealentwicklung vor Ort einfliessen könnten und auch für andere Areale der SBB interessant sein dürften.»

Mehr zum Smart City Lab Basel

 

Beitrag teilen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Die Felder "E-Mail" und "E-Mail bestätigen" müssen übereinstimmen.
*Pflichtfelder