Offene Türen in der Werkstadt Zürich.

Offene Türen in der Werkstadt Zürich.
28. September 2020

Offene Türen in der Werkstadt Zürich

Ende September haben verschiedene Bauten der Stadt Zürich im Rahmen des Open House ihre Türen für die Öffentlichkeit geöffnet. Die Besucher*innen konnten einen Blick hinter die Fassaden von über 100 herausragenden historischen und zeitgenössischen Bauten werfen. Die Werkstadt Zürich folgte dem Aufruf von Made in Zürich und Open House und lud das Publikum am Tag der urbanen Produktion nach Altstetten ein.

Rund 150 Personen haben am Wochenende vom 26. und 27. September die Werkstadt Zürich besichtigt. Sie erfuhren mehr über die anstehende Transformation der SBB Werkstätten. Die einstige Industrieanlage wird sich zu einem attraktiven Ort für Innovationsbetriebe, Start-ups und Kultur entwickeln. Die ersten Start-ups sind bereits eingezogen und haben den Besucherinnen und Besuchern am Tag der urbanen Produktion ihre Produkte vorgestellt. Das Team von ZURIGA, das hochwertige Kaffeemaschinen herstellt, präsentierte seine Liebhaberobjekte. Auch beim zweiten Standort kamen Kaffee-Liebhaber*innen auf ihre Kosten. In der ViCAFE-Rösterei erfuhren sie Wissenswertes zur nachhaltigen Kaffeeproduktion und den Feinheiten des Röstprozesses. Das Unternehmen FluidSolids, welches Abfälle als Rohstoffe nutzt, präsentierte sich in einem kurzen Film.  «Das Interesse an der Werkstadt war trotz Regenwetter gross und die Vision einer urbanen Produktionsstätte mitten in Zürich findet beim Publikum Anklang.», freut sich SBB Projektleiterin Barbara Zeleny.

Links:

Beitrag teilen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Die Felder "E-Mail" und "E-Mail bestätigen" müssen übereinstimmen.
*Pflichtfelder