Preisgünstiger Wohnungsbau SBB

Preisgünstiger Wohnungsbau SBB.

Die SBB ist bereits heute im preisgünstigen Wohnungsbau sehr aktiv und wird diesen auch in Zukunft unterstützen. Zum Portfolio von SBB Immobilien gehören rund 1‘200 Wohnungen, von denen rund 1‘000 im preisgünstigen Segment liegen. Diese befinden sich vorwiegend in mittleren und kleineren Bahnhöfen. Zudem unterstützt die SBB derzeit 38 Wohnbaugenossenschaften mit gesamthaft rund 1‘700 Wohnungen.
  • Die SBB plant langfristig rund 3000 bis 4000 neue Wohnungen zu bauen. Der Anteil preisgünstiger Wohnungen im SBB eigenen Portfolio soll langfristig bei rund einem Drittel liegen.
  • Mit der Bewirtschaftung und Weiterentwicklung von Liegenschaften im Bahnumfeld in den wichtigsten Wirtschaftszentren der Schweiz schafft SBB Immobilien Mehrwert für das Gesamtsystem Bahn, Städte sowie die Öffentlichkeit.
  • Jeder von SBB Immobilien erzielte Gewinn fliesst in das Bahnsystem zurück.
  • Die Immobiliengewinne werden wie mit der Politik beschlossen eingesetzt für die Sanierung/Stabilisierung der Pensionskasse SBB (2016: 270,9 Mio. CHF), jährliche Zahlungen an die SBB Infrastruktur im Umfang von 150 Mio. CHF sowie zur Stabilisierung der Verschuldung der SBB.
  • Die SBB erfüllt mit ihrer Immobilienstrategie den Auftrag des Bundes, wonach die kommerziell genutzten Immobilien marktorientiert bewirtschaftet und die Wertsteigerung des Immobilienportfolios nachhaltig sichergestellt werden soll.

Das untenstehende Video gibt einen kurzen und leicht verständlichen Einblick in die Thematik.

 


 

Weiterführende Informationen

zur SBB Immobilienstrategie, Wohnungspolitik und preisgünstigem Wohnungsbau.

Übersicht geplante preisgünstige Wohnungen:
 

Ort Projekt Anzahl geplante Wohnungen Projektstand Projektinformationen und Websites
Genf: O‘VIVES  88 Investment SBB; Bauprojekt; 88 Wohnungen mit kontrollierten Mieten vorgesehen. Projekt-Webseite
Genf: Pont-Rouge 630 Land an Kanton verkauft zu Gunsten einer Stiftung für günstige Wohnungen. Projekt-Webseite
Vevey     0 (- 20) Gestaltungsplan wurde von der Bevölkerung von Vevey abgelehnt. Artikel 24heures
Morges: Quartier des Halles 28 BB hat Gemeinde Baurecht zur Realisierung von 28 Wohnungen mit kontrollierten Mieten eingeräumt. Projekt-Webseite
Zürich: Letzibach D 250 Land an Stadt Zürich verkauft. Projekt-Webseite
Zürich: Zollstrasse 50 Areal an Genossenschaft Kalkbreite verkauft. Projekt-Webseite
Zürich: Neugasse 110 Mitwirkungsverfahren mit Bevölkerung läuft. Projekt-Webseite
Basel: Volta Nord 80 Investment SBB; Entwicklungsschwerpunkt zusammen mit Immobilien Basel Stadt und Stiftung Habitat; vor Auflage Bebauungsplan. Projekt-Webseite

Die konkrete Umsetzung der Projekte ist vorbehältlich der rechtlichen Risiken und der vorhandenen Investitionsmittel. Entsprechend kann sich die Anzahl der angegebenen Wohnungen ändern.